9. Rang an der Weltmeisterschaft!

09.08.2017 20:02:44 | tanja.hueberli@gmx.ch

Die diesjährigen Weltmeisterschaften fanden in Wien statt, waren unsere ersten als Team und Ninas erste Elite-WM überhaupt!
Die Vorfreude war dementsprechend gross und wir freuten uns riesig auf dieses weltklasse organisierte Turnier!

Im ersten Spiel gegen Venezuela war die Nervosität noch etwas zu spüren, trotzdem konnten wir uns 2:0 durchsetzen.
Im nächsten Duell gegen Argentinien mussten wir gar in ein Tiebreak, das von vielen umkämpften Ballwechseln geprägt war. Am Ende konnten wir jedoch nochmals einen Zacken zulegen und gewannen auch das zweite Poolspiel.
Somit spielten wir gegen Kanada (Bansely/Wilkerson) um den Gruppensieg. Dank einem stabilen Sideout und starken Aufschlägen konnten wir im ersten Satz schnell einen Vorsprung erspielen, den wir nicht mehr hergaben. Der zweite Satz war mit 21:19 zwar etwas knapper, trotzdem war es aber ein sehr gutes Spiel und wir waren zufrieden mit unserer Leistung und natürlich happy über den Poolsieg!

In der ersten Runde trafen wir dann auf das Heimteam aus Österreich, Schützenhöfer/Schwaiger. Wir freuten uns mega, dass wir auf dem Centercourt (10'000 Plätze) bei unglaublich toller Atmosphäre spielen durften! Auch dieses Spiel konnten wir dominieren und mit 21:14, 21:17 für uns entscheiden! Die Stimmung im Stadion war atemberaubend und wir haben es sehr genossen, dort gemeinsam auf dem Platz zu stehen! Die Achtelfinals waren somit sicher und somit ein erstes Teilziel erreicht.
In der 2.Runde trafen wir auf das "Team dieser Saison", HumanaParedes/Pavan. Die beiden Kanadierinnen standen bei fast allen Turnieren in dieser Saison in den Halbfinals, im ersten Direktduell mussten wir uns deutlich geschlagen geben.
Hochmotiviert und nach dem Motto, alles reingeben was möglich ist, traten wir aufs Spielfeld. Wir hatten von Beginn an zwar viele Breakchancen, konnten die allerdings nur selten verwerten. Nach verlorenem ersten und 6:12 Rückstand im zweiten Satz, drehten wir nochmals auf und erspielten uns bei 14:13 sogar einen kleinen Vorsprung. Schlussendlich liessen wir aber wieder einige Chancen zu viel liegen und mussten uns 21:23 geschlagen geben :(

Etwas enttäuscht mit dem letzten Spiel und der ausgelassenen Chance, schieden wir auf dem 9. Platz aus dem Turnier aus..
Rückblickend können wir aber stolz sein auf die gezeigten Leistungen und wir sind uns einig, das wir auf dem richtigen Weg sind!

Wir möchten uns ganz herzlich bei euch allen für den unglaublichen Support bedanken, es hat uns sehr viel bedeutet und wir haben uns sehr gefreut!

Bereits am Sonntag geht es für uns weiter nach Jurmala, wo wir am Mittwoch an der Europameisterschaften starten werden!
Drückt uns weiterhin die Daumen und Hopp Schwiz!! ;)

Nina & Tanja